Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Ortsgemeinde Geisig im Taunus.

Wollen Sie uns näher kennenlernen? Fein, darüber freuen wir uns sehr.

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren sie einiges über unser Dorf, seine Geschichte, seine Kultur, seine Menschen und seine Vereine.

Wir sind eine Taunusgemeinde mit etwa 360 Einwohnern. Unser Dorf liegt in einem Nebental des Mühlbaches, nicht weit von der Landesstraße L 335 nach Nastätten oder nach Koblenz. Nastätten ist in etwa 10 Minuten und Koblenz in etwa einer halben Stunde zu erreichen – zum Beispiel zum Einkaufen oder zum Arbeiten.

Das UNESCO-Weltkulturerbe „Obergermanisch-Rätischer Limes“ verläuft quer durch unser Gemeindegebiet. Auf dem Weg durch unsere Gemeinde befindet sich eine sehr interessante Durchlassstelle durch den Limes, wo wahrscheinlich ein reger Warenaustausch zwischen Römern und Germanen stattgefunden hat.

Uns gibt es schon sehr lange! Im Jahr 2010 haben wir unser 750-jähriges Ortsjubiläum mit vielen Veranstaltungen gefeiert.

Aber das trifft sich! Wir Geisiger feiern gerne und sind ein geselliges Volk. Erst kürzlich haben wir zusammen mit den Ortsgemeinden Dessighofen, Dornholzhausen, Oberwies und Schweighausen ein großes traditionelles Erntedankfest mit einer unerwartet großen Schar von Besuchern gefeiert. Mehr unter "Aktuelles" und dem Reiter "Erntedankfest".

Nicht umsonst haben wir in Geisig neun Vereine und Gruppen, die für jeden etwas bieten. Was im Einzelnen, das – und vieles mehr – erfahren sie auf den nachfolgenden Seiten.

Arbeiten am Kinderspielplatz

25.08.2016 Bei einem großen Arbeitseinsatz im August 2016 wurden einige der Mängel am Kinderspielplatz in Geisig beseitigt.

Die Gymnastikgruppe in Aktion

09.08.2016 Jeden Freitagabend ist die Gruppe "Gymnastik für jedermann" des Geisiger Turnvereins in der Hombachhalle aktiv. Unsere Bilder zeigen die Gruppe bei der "Arbeit"

Ausflug der Geisiger Senioren mit Blick in den Himmel und tief unter der Erde

06.07.2016 Die besonderen Ziele beim diesjährigen Ausflug der Geisiger Seniorinnen und Senioren in die Eifel waren mit Bedacht ausgewählt worden waren. Im Observatorium auf der "Hohen List" bei Schalkenmehren...